Matrei - Mühlbachl - Pfons


zur Merkliste
hinzufügen

Die drei Gemeinden Matrei, Mühlbachl und Pfons sind sowohl geografisch als auch geschichtlich und kulturell eng miteinander verwachsen. 

Insgesamt leben dort 3.640 Einwohner. Die Marktgemeinde Matrei ist dabei die kleinste der drei Gemeinden und auch die zweit kleinste Gemeinde Tirols.

Die Orte Matrei, Mühlbachl und Pfons liegen auf ca. 1000 m ü.d.M. und befinden sich 16 km von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt im unteren Wipptal. Sie bilden die nördlichsten Urlaubsorte in der Ferienregion Wipptal und genießen eine sehr gute Anbindung an Innsbruck durch die Brennerbahn und die Brennerautobahn.

Unterkünfte in Matrei, Mühlbachl und Pfons

Wählen Sie mit Hilfe des Filters eine Unterkunft in Matrei, Mühlbachl oder Pfons aus. Die Liste reicht vom 4 Sterne Hotel bis zur Ferienwohnung für die ganze Familie! 

Geschichte

Die ersten Besiedelungen des Gebiets gehen bis auf die frühe Bronzezeit zurück, dies wurde durch einige Funde am Schlosshügel bestätigt. Die Straßenstation der Römer mit dem Namen „Matreium“ stellte zudem einen wichtigen Punkt der Nord-Süd-Route dar. Mehr als 70 Kaiserzüge marschierten einst durch Matrei, um nach Rom zu gelangen.

Erlebnisreich Maria Waldrast

Besonders prägend für die Gegend ist das Naturschutzgebiet „Serles – Blaser – Zuckerhütl“ im Westen. Die Serles, gerne als „Hochaltar Tirols“ bezeichnet, gehört wohl aufgrund seiner Form zu den bekanntesten und markantesten Berggipfeln rund um Innsbruck. Mitten im Naturschutzgebiet am Fuße der Serles liegt das höchstgelegene Kloster Mitteleuropas: Maria Waldrast. Das Erlebnisreich rund um das Kloster umfasst ein umfangreiches Wegenetz für Wanderer mit den Themenwegen Quellenweg und Schöpfungsweg. Für kulinarische Verköstigung sorgen die Ochsen Alm sowie natürlich der Klostergasthof mit großer Sonnenterrasse.

Gebühren für die Mautstraße:

PKW: 6 €
Motorrad: 3 €
Autobus bis 20 Personen: 15 € - jede weitere Person 0,60 €
Kleinbus: 8,50 €
Buszulassung bis 16 Tons max. Steigung 2%

Im Winter gibt es einen Zubringerdienst zum Kloster Maria Waldrast.
Zum Fahrplan

Kultur und Natur

Im Osten des Gebiets liegt hoch über Pfons das Bildungshaus St. Michael, das ganzjährig ein großes Angebot an kulturellen Veranstaltungen bietet. Das Gebiet rund um das Bildungshaus ist ein Kraftplatz der Natur mit herrlichem Ausblick über das Wipptal bis nach Innsbruck. Die Pfoner Almen runden das Angebot ab und verwöhnen mit traditionellen und regionalen Köstlichkeiten.

Aktivitäten im Winter

Im Winter ist die 5 km lange und beleuchtete Naturrodelbahn von Maria Waldrast ein besonderes Highlight und lädt zu einer Mondscheinrodelpartie ein. Außerdem gibt es tolle Loipen und Winterwanderungen bei Maria Waldrast oder auch Winterwanderungen im Tal zwischen Matrei und Steinach. Das Ski- und Freizeitarena in Steinach ist mit dem Skibus bzw. dem Linienbus ganzjährig sehr gut an Matrei angebunden.

Tiroler Operettenadvent

Anfang Dezember locken Brauchtum und Tradition im Rahmen des Weihnachtsmarktes im Ortskern von Matrei. Beim „Tiroler Operettenadvent" gibt es eine erstklassige musikalische Veranstaltung in Pfons und in Matrei öffnen die lokalen Handwerksbetriebe ihre Pforten und der schön beleuchtete Ortskern wird durch viele traditionelle Musikgruppen in eine romantische Vorweihnachtsstimmung versetzt. 

Basecamp Matrei - Klettern, Fitness und Trainieren

Das basecamp Matrei wurde gerade erst komplett neu renoviert und der Kletter- und Boulderbereich großzügig erweitert. Außerdem gibt es ein modernes Fitnesscenter mit verschiedenen Kursen und eine Saunalandschaft zur Entspannung.

Matrei - Mühlbachl - Pfons


Brennerstrasse 104
6143 Matrei am Brenner