5 TOP Highlights in Schwaz


zur Merkliste
hinzufügen

Wir haben hier 5 Tipps zusammengestellt, die Sehenswürdigkeiten und interessante Plätze in Schwaz und Umgebung beinhalten.

Altstadt Schwaz

Die charmante Altstadt von Schwaz ist mit ihren vielen verborgenen Schätzen einen Besuch wert. Über den Stadtplatz und die Franz-Josef-Straße erreicht man die wunderschöne Altstadt von Schwaz. Die Stadt hat sich ihr mittelalterliches Flair dank einiger Gebäude aus der Blütezeit des Silberbergbaues liebevoll und prächtig erhalten. Ein Spaziergang durch die ausgesprochen sehenswerte, historische Altstadt von Schwaz lässt erahnen, wie viel Geschichte sich hinter den alten Gebäuden versteckt. Entlang von historischen Gebäuden führt die Franz-Josef-Straße zur Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Sie ist die größte gotische Hallenkirche in Tirol und die einzige vierschiffige Kirche in Europa. Allein das Kirchendach ist mit mehr als 14.000 Kupferplatten gedeckt.

Zur Homepage 


Silberbergwerk Schwaz

Wandeln Sie auf silbernen Spuren, erfahren Sie alles über Silber, Erz und weißes Gold. Die "Mutter aller Bergwerke" verspricht Ihnen eine spannende Reise in die Geschichte Europas. Das größte Silberbergwerk des Mittelalters ist „Die“ Sehenswürdigkeit in Tirol und steht für Sie bis 16. November täglich zur Besichtigung offen. Nach der 800 Meter tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein außergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten und lassen Sie sich in eine Zeit entführen, als die Erde noch eine Scheibe war... Sie erfahren interessante Details zur gesellschaftlichen und finanziellen Entwicklung Europas. Sie erhalten darüber hinaus verblüffende statistische Informationen zur Lebensweise von damals.

Zur Homepage 


Burg Freundsberg

Hoch über Schwaz thront sie, auf einem weithin sichtbaren Hügel: die Burg Freundsberg. Sie ist das Wahrzeichen der Silberstadt Schwaz! Auf einem steilen Hügel südlich von Schwaz gelegen, war es der Stammsitz der Ritter von Freundsberg. Die Anlage wurde im Jahr 1150 gegründet. Zunächst bestand die Burg nur aus dem fünfstöckigen Wohnturm (der bis heute erhalten ist) und wurde im Laufe der Jahrhunderte ständig erweitert. Von 1634 bis 1637 wurde die Schlosskirche, ein Juwel der Spätrenaissance, durch die Zusammenlegung von Palast und alter Schloßkapelle errichtet. Entdecken Sie bei einem Besuch auf der Burg hoch über den Dächern des Inntales unter anderem die Geschichte von Schwaz und seinem Silberzeitalter, die Entstehung der Burg und das Leben der Freundsberger wie vieles mehr im Heimatmuseum des Burgturms.

Zur Homepage 


Schloss Tratzberg in Jenbach

Erleben Sie eine Zeitreise ins Mittelalter mittels faszinierender Hörspielführung, bei der Ihnen Kaiser Maximilian I und andere aristokratische Vorbesitzer Tratzbergs "persönlich" das über 500 Jahre alte, original möblierte Schloss zeigen. Auf Schloss Tratzberg sind sowohl Gotik- als auch Renaissance-Elemente gleichermaßen vertreten. Mit viel Engagement wurde dieses Schloss renoviert und so wieder zum Inbegriff eines Tiroler Schlosses des 16. Jhd. und damit zu einem der bedeutendsten Kunst- und Kulturdenkmäler des Landes. Kinder können das Schloss und die Ritterzeit bei einer spannenden Märchenführung zeitgleich mit ihren Eltern entdecken. 

Zur Homepage


Wolfsklamm mit Wallfahrtskirche St. Georgenberg in Stans

Wildromantisches Felsgebirge, tosende Wasserfälle, smaragdgrünes Wasser und ein herrliches Panorama. Die Wolfsklamm zählt mit ihren 354 Stufen und ihren Holzbrücken zu den schönsten der Alpen. Eine Wanderung durch die Klamm ist ein Erlebnis, dem sich kein Besucher entziehen kann. Die abenteuerliche Wanderung führt über Stufen, Steige und Felsschluchten entlang von beeindruckenden Wasserfällen. Der Weg steigt anfangs nur leicht an- nach ca. 20 Minuten Zustieg beginnt das eigentliche Spektakel - die Kraft des Wassers wird hautnah und doch in sicherem Abstand erlebt und führt schlussendlich zu einem idyllischen Bachbett, wo es sich fein rasten, spielen oder toben lässt. Gut erholt geht es über eine imposante Holzbrücke weiter zum ältesten Wallfahrtsort Tirols, dem Felsenkloster St. Georgenberg. Hier können Sie im Gasthaus unter uralten Kastanienbäumen kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Zur Homepage 

Copyright Fotos & Texte: Silberregion Karwendel