Schnapskurs


Zu Besuch beim Brenner am Brenner

zur Merkliste
hinzufügen

Bei unserem Schnapskurs lernst du zu Fuß das Navistal, die Heimat der Hörtnagls aber auch die ihrer zahlreichen Zutaten kennen. Du erfährst außerdem alles vom Einmaischen und Brennen, packst tatkräftig mit an und wirst natürlich den einen oder anderen Tropfen selbst probieren.

Im wunderschönen Navistal, nur etwa 30 Kilometer von Innsbruck entfernt liegt das Gästehaus Hörtnagl auf einer Seehöhe von 1.300 m, eingebettet in das herrliche Bergpanorama der Tuxer Alpen. Vor rund fünfzehn Jahren begann bei Familie Hörtnagl das Interesse für das Schnapsbrennen. Schon nach kurzer Zeit wurde der Traum von einem eigenen Brennkessel Wirklichkeit, inzwischen sind viele ihrer Edelbrände prämiert. Franz und Tochter Victoria Hörtnagl haben die Edelbrandsommlierprüfung abgelegt und sind die Botschafter des edlen Brands geworden. Maria Hörtnagl, die Frau des Hauses, tüftelt an den Kreationen ihrer Fruchtliköre und verwendet hierfür natürlich nur hochwertige Rohstoffe. 

Wie sieht mein Aufenthalt im Navistal aus?

  • Mittwoch: Anreise und Ankommen
  • Donnerstag: Wir starten direkt am Haus und erkunden zu Fuß das Navistal. Auf den Spuren der Almenrunde zeigt uns Wanderführer und Chef des Hauses Franz sein Heimattal und entführt uns hin und wieder mit seinen Geschichten in die Vergangenheit. Ganz nebenbei erfahren wir auch, warum das Navistal lange „das Tal der Liebe“ genannt wurde.
  • Freitag: Heute steht das Einmaischen auf dem Programm. Hier kannst du tatkräftig mit anpacken oder den Hörtnagls über die Schulter schauen. Als Stärkung zwischendurch erwartet uns ein hausgemachter Eintopf. Am späteren Nachmittag/Abend kommen wir noch zu einem ganz wichtigen Programmpunkt: die Schnapsprobe. Diese wird uns – als angehende Schnapsbrenner – natürlich sehr interessieren.
  • Samstag: „Das Abtrennen von Alkohol zu Genusszwecken aus einer Maische durch Destillation bezeichnet man als Brennen und das Produkt häufig als Brand.“ Seien wir also gespannt, was wir beim Brennen alles lernen werden. Heute können wir uns außerdem davon überzeugen, wie ausgezeichnet eine Jause aus regionalen Zutaten im Hause Hörtnagl schmeckt.
  • Sonntag: Nach unserem letzten gemeinsamen Bergfrühstück werden wir die Heimreise antreten.

Mehr erfahren

Kurstermine 2022:

  • Schnapskurs 1: Aufenthalt 12.10. - 16.10.2022  
  • Schnapskurs 2: Aufenthalt 19.10. - 23.10.2022 

Inklusivleistungen:

  • 4 x Übernachtung inkl. regionalem Bergfrühstück direkt im Haus Hörtnagl
  • 1x geführte Wanderung entlang der Almenrunde (ohne Verpflegung) 
  • 1x Kurs "Einmaischen" mit Eintopf zum Mittagessen
  • 1x Kurs "Brennen" mit Jause
  • 1x Schnapsprobe mit Kartoffeln, Aufstrichen und selbstgebackenem Brot zum Abendessen

Um gemeinsam oder auch individuell die Köstlichkeiten außerhalb des Hauses Hörtnagl kennenzulernen, stehen in Laufnähe typische Gasthöfe für das Abendessen zur Verfügung. Aber natürlich ist es auch möglich, ein paar regionale Speisen zu besorgen und diese in der Stube zu verkosten.

                    Preise 2022:

                    • € 285,- pro Person im Doppelzimmer inkl. Verpflegung wie in den Inklusivleistungen angeführt
                    • € 35,- Einzelzimmerzuschlag

                    Kontakt:

                    Tourismusverband Wipptal
                    Nicole Fiedler
                    Rathausplatz 1
                    6150 Steinach in Tirol
                    Telefon: 0043 5272 6270-12

                    E-Mail:
                    n.fiedler@wipptal.at

                    Anmeldung Schnapskurs

                    Bitte ausfüllen

                    Buchungs- und Stornorichtlinien:

                    6 Wochen vor Anreise erhalten unsere TeilnehmerInnen Detailinformationen zum Programm, die Unterkunftsanschrift, eine Packliste sowie die Rechnung, die 4 Wochen vor Anreise fällig ist. Eine kostenlose Stornierung der Pauschalen ist bis zu 6 Wochen vor Anreise möglich. 6 bis 2 Wochen vor Anreise: 30 % Stornogebühr, ab 2 Wochen vor Anreise 50 % Stornogebühr.
                    Coronabedingte Stornierungen (z.B. bei Grenzschließung oder Einreiseverbot) sind bis zum Anreisetag kostenlos möglich. In diesem Fall wird auch ein bereits bezahlter Betrag zur Gänze rückerstattet.