Bergwerke


Das Leben untertage wie damals

  • Inhalte
    teilen

Es ist schon eine Weile her, dass man unter dem Nösslachjoch nach Steinkohle und in Schwaz nach Silber suchte. Wir laden Sie ein auf eine Entdeckungsreise zu den alten Schauplätzen des Bergbaus in Tirol.

Bergwerk in Gries

Vor mehr als 300 Millionen Jahren wurden tiefer liegende Schichten über junge Gesteinsschichten geschoben. Dieser Vorgang ist in Österreich an nur zwei Stellen im Bereich der Pack und am Nösslachjoch vorgekommen. 
Die Besucher sollen die Besonderheiten der karbonzeitlichen Formationen erleben. Es werden Fossilien genauso gezeigt wie der Steinkohlewald in der Urzeit. Dazu wird sehr anschaulich der Abbau und Transport der Steinkohle dokumentiert. Die Errichtung des Eingangs vom Friedrichstollen und die Wasserquelle, welche daraus fließt, lassen die Vergangenheit wieder aufleben. Die Schönheit der Natur am Nösslacher Berg und die tollen Ausblicke runden das Erlebnis ab. Eine Übersichtstafel bei der Nösslachhütte informiert über die einzelnen Stationen. Diese Wanderung dauert ca. 1 h.


BergbauWelt Ridnaun Schneeberg

Sie besichtigen kein Museum, sondern Sie tauchen mitten in die Welt des Bergbaus ein. Sie spüren hautnah, wie die Bergleute unter Tage Schwerstarbeit geleistet haben, um dem Berg das Erz abzuringen. Die gesamte Produktionskette eines Bergwerks ist hier erhalten geblieben. Vom Erzabbau über den mühsamen Transport bis zur Erzaufbereitung zeigen wir den gesamten Prozess und die technische Entwicklung der letzten 800 Jahre an Hand unzähliger originaler Bergwerksanlagen, die sich von 1.400 m bis auf 2.700 m Meereshöhe erstrecken.
Wenn wir wollten, könnten wir morgen wieder mit der Arbeit beginnen! Die originalen Anlagen sind noch funktionstüchtig. Bei den Führungen setzen wir diese in Betrieb.

zur Homepage


Schwazer Silberbergwerk

Schwaz war zu seiner Blütezeit um 1500 die grösste Bergbaumetropole der damals bekannten Welt. Rund 85 % des weltweit produzierten Silbers kam aus Schwaz. Dies war die Grundlage für Macht und Politik im damaligen Europa. 
Nach der 800m tiefen Einfahrt mit der Grubenbahn erwartet Sie ein aussergewöhnliches Erlebnis unter Tage. Folgen Sie den Spuren der Bergleute, die vor über 500 Jahren Silber und Kupfer abbauten und lassen Sie sich in eine Zeit entführen, als die Erde noch eine Scheibe war. Die Öffnungszeiten variieren von 09:00 / 10:00 bzw. 16:00 / 17:00 h. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig!

zur Homepage