Schlösser & Burgen


Bei Jung & Alt gleichermaßen beliebt

  • Inhalte
    teilen

Burgen, Schlösser und Ruinen sind typisch für das Landschaftsbild Tirols und faszinieren immer wieder aufs Neue.

Burg Hasegg


  • Inhalte
    teilen

Zum Schutze der Stadt, der Innschifffahrt und zur Überwachung der alten Salzstrasse wurde kurz nach der Stadterhebung die Burg Hasegg erbaut. Den bedeutendsten Aufschwung erlebte die Burg Hasegg 1567: Der Erzherzog Ferdinand II lies die Münzstätte, von Siegmund dem Münzreichen 1477 von Meran nach Hall transferieren. Der Haller Taler genoss Weltruhm. 1809 wurden die letzten Münzen in Hasegg geprägt. Die imposanten Räumlichkeiten mit der einmaligen Atmosphäre und dem spürbaren Hauch der Geschichte laden zum Besuch ein.


Hofburg in Innsbruck

Allein der Anblick der Kaiserlichen Hofburg in Innsbruck lässt ahnen, welch prunkvolle Räumlichkeiten sich hinter den historischen Mauern verbergen. Nach der Andechser Burg an der Innbrücke und dem sogenannten Neuhof (Gebäude des Goldenen Dachls) war die Hofburg der dritte und endgültige Sitz der Tiroler Landesfürsten. Diese kauften ab Ende des 14 Jhd. nach und nach Grundstücke und Häuser im Bereich der späteren Anlage. Unter Erzherzog Siegmund des Münzreichen um 1460 errichtet, im Auftrag der Kaiserin Maria Theresia umgebaut (1754 - 1773). Zu besichtigen sind der prunkvolle Riesensaal, Deckenfresken, Porträts der kaiserlichen Familie sowie das Kaiserappartement (25 kaiserliche Prunkräume).


Schloß Ambras

Schloss Ambras, weithin sichtbar oberhalb von Innsbruck gelegen, zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt Innsbruck. Seine kulturhistorische Bedeutung ist untrennbar mit der Persönlichkeit Erzherzog Ferdinands II. (1529-1595) verbunden, der als echter Renaissancefürst die Künste und Wissenschaften förderte. Er begründete die prachtvollen Ambraser Sammlungen, zu deren Unterbringung er im Bereich des Unterschlosses eine nach modernsten Kriterien konzipierte Museumsanlage errichten ließ. In der heutigen Ausstellung wird versucht, des Erzherzogs Kunst- und Wunderkammer, seine Heldenrüstkammer und Rüstkammern sowie sein Antiquarium zu rekonstruieren.


Schloss Tratzberg

Erleben Sie eine Zeitreise ins Mittelalter mittels faszinierender Hörspielführung, bei der Ihnen Kaiser Maximilian I und andere aristokratische Vorbesitzer Tratzbergs "persönlich" das über 500 Jahre alte, original möblierte Schloss zeigen. Auf Schloss Tratzberg sind sowohl Gotik- als auch Renaissance-Elemente gleichermaßen vertreten. Mit viel Engagement wurde dieses Schloss renoviert und so wieder zum Inbegriff eines Tiroler Schlosses des 16. Jhd. und damit zu einem der bedeutendsten Kunst- und Kulturdenkmäler des Landes. Kinder können das Schloss und die Ritterzeit bei einer spannenden Märchenführung zeitgleich mit ihren Eltern entdecken.