Gries am Brenner


  • Inhalte
    teilen

Der Ort Gries mit 1.280 Einwohnern liegt auf 1.165 m und 5 km vor dem Brennerpass und ist somit die letzte Tiroler Gemeinde vor der italienischen Grenze.

Das langgezogene freundliche Dorf ist durch die Brennerstraße und die Brennerbahn gut angebunden und beliebt für Zwischenübernachtungen Richtung Süden. Außerdem ist die Gemeinde Ausgangspunkt  für Berg- und Mountainbike-Touren im Grenzgebiet. Besonders bekannt ist das Skitourengebiet rund um den Hausberg „Sattelberg“.


Unsere Gastgeber vor Ort

1


Nichts geht über den Komfort eines Hotelzimmers.

2


Die WirtInnen vor Ort werden Sie gut unterbringen & versorgen.

3


Die Unabhängigkeit wird geschätzt & hat seine Vorzüge.

4


Der ursprüngliche Tiroler Lebensstil wird am Bauernhof gelebt.

5


Ein Urlaub in familiärer Atmosphäre hat hier Tradition.

6


Familiärer Atmosphäre mit dem Komfort eines guten Frühstücks.

7


Hütten & Almen haben für Wanderer und Bergsteiger einen besonderen Reiz.


Geschichte

Allein in Tirol kommt der Ortsname Gries schon achtmal vor, er bedeutet so viel wie Geröll oder Schotter. Früher verlief der Brennerweg über die Römerstraße von Steinach über das Hochplateau Nösslach bis nach Vinaders. Mit der Verlegung der Straße ins Tal entstand dann der Ort Gries im 16. Jahrhundert. Sowohl Nösslach als auch Vinaders, das Venntal, Griesberg und das Gebiet bis zum Brenner gehören seit dem 19. Jahrhundert zur Gemeinde Gries.

Sonniges Hochplateau Nösslach

Das Hochplateau Nösslach ist besonders sonnig und eine zentrale Verbindung der Bergwelt von Steinach und Obernberg. Das Gebiet mit dem einzigartigen Mähdern und lichten Lärchenwald ist Teil eines Landschaftsschutzgebiets und ideal für schöne Wanderungen, besonders interessant ist der Bergwerksweg. Das kleine Pilgerkirchlein St. Jakob an der Römerstraße in Nösslach gibt diese atemberaubende Nord-Süd-Aussicht frei und bildet somit ein beliebtes Fotomotiv.

Der Brennersee

Der durch einen Felssturz entstandene Bergsee im Gebiet kurz vor dem Brennerpass liegt auf 1.300 m. Im kristallklaren Wasser mit dem schönen, grünen Farbton tummeln sich zahlreiche Bach- und Regenbogenforellen. 

Natur pur im Venntal

Beim Brennersee mündet von Osten her das romantische kleine Venntal, das im Grunde nur von einer Familie bewohnt wird. Durch das naturbelassene Tal mit einer wunderschönen Alpenflora führt der Weg zur Landshuter-Europahütte und weiter auf den bekannten Kraxentrager (2.999 m). Der einfache Spazierweg vom Taleingang weg ist ein schöner Ausflug mit kleinen Kindern und endet bei einem Bauernhof mit Jausenstation und einer kleinen Kapelle.

Skitourenparadies

Der Skitourensport erfreut sich immer größerer Beliebtheit und der Sattelberg in Gries ist weithin bekannt als Skitourenberg mit vielen Möglichkeiten. Ob bis zur Hütte oder auf den Gipfel, ob bei Tag oder als schöne Mondscheintour, ob Tiefschneeprofi oder lieber eine Abfahrt auf dem präparierten Abfahrtsbereich – perfekte Rahmenbedingungen für alle Skitourengeher! Für viele weitere schöne Skitouren liegt Gries am Brenner optimal am Eingang ins Obernbergtal, das unter Bergsportfreunden und Naturliebhabern wegen seiner eher einfachen bis mittelschweren Touren großen Anklang findet.

Unterkünfte in Gries am Brenner

Wählen Sie eine Unterkunft in Gries aus. Die Liste reicht vom Hotel bis zur Ferienwohnung oder Almhütte! 

Gries am Brenner


6156 Gries am Brenner

Gries am Brenner ist eine Gemeinde im Bezirk Innsbruck Land, im Bundesland Tirol in Österreich. Sie wurde als Ortschaft am Brennerpassweg bereits in Römischer Zeit erwähnt. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Innsbruck.