Navis


zur Merkliste
hinzufügen

Die Gemeinde Navis erstreckt sich über das gesamte Tal im Osten des Wipptals, das oft auch das „Tal der Liebe“ genannt wird. Treffender ist wohl der Ausdruck "Tal der Almen", denn es gibt im Sommer eine Vielzahl bewirtschafteter Almen.

Wegen seiner Ost-West-Lage ist das Navistal ausgesprochen sonnig. Mit seinen alten Bauernhöfen, den vielen bewirtschafteten Almen und dem herrlichen Bergkranz bildet es einen naturnahen und ruhigen Urlaubsort. Vor allem beliebt ist das Navistal bei Wanderern und Skitourengehern, da der schöne und sanfte Talkessel mit den Almgebieten im hinteren Navistal idealer Ausgangspunkt für Touren ist.

eine Skitourengeherin fährt durch Pulverschnee talwärts
Abfahrt nach Skitour im Wipptal
drei Skitourengeher auf dem Grat (oberste Kante eines Bergrückens) in Navis im Wipptal
Skitour in Navis im Wipptal
vier Skitourengeher im freien Gelände im Wipptal bei Traumwetter
Schitour im Wipptal bei Traumwetter
Unterkünfte in Navis

Wählen Sie mit Hilfe des Filters eine Unterkunft im Navistal aus. Die Liste reicht vom Gasthof bis zur Ferienwohnung für die ganze Familie! 

Geschichte

Der Ursprung von „Navis“ ist umstritten und hat entweder germanische oder lateinische Wurzeln. Durch Funde von Münzen im vorderen Ortsteil konnte sogar die Anwesenheit von Römern nachgewiesen werden. Das Navistal diente lange als Weide- und Almgebiet und wurde erst im 13. Jahrhundert dauerbesiedelt. Einer der erfolgreichsten Kirchenarchitekten Tirols – Franz de Paula Penz (1707-1772) wurde als Bauernsohn in Navis geboren. Außerdem ist das Kirchlein St. Katharina mit der Burgkapelle von Aufenstein am Taleingang bekannt für seine alten Fresken.

Gemütlich von Alm zu Alm

Das Navistal ist für seine prächtige und vielfältige Alpenflora bekannt. Ein besonderes Highlight für Genießer bildet die „Naviser Almenrunde“, eine Wander- und Mountainbiketour von Alm zu Alm im hinteren Navistal, wo kulinarisch keine Wünsche offen bleiben. Alternativ zum Mountainbike kann die Runde gemütlich mit dem E-Bike erkundet werden – einen Verleih gibt es vor Ort in Navis! 

Fitnessmeile in der Grüner Mühl

Die Fitnessmeile - wie der Fitness Parcour in Navis auch genannt wird - startet gleich hinter dem Parkplatz Schranzberg (gebührenpflichtig), von wo aus man dem Forstweg am rauschenden Bach in Richtung Talschluss zur Grüner Mühle folgt. Das Areal liegt auf einer flachen offenen Wiesenfläche und umfasst 21 Stationen mit kleinen Info-Tafeln. Der Reihe nach kann man anhand von Anleitungen verschiedene Schwerpunkte trainieren (Konzentration, Balance, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Dehnen).

Geheimes Skitouren-Eldorado

Im Winter gehört das Tal mit seiner Höhenlage (über 1.300 m) zu den schneesicheren Orten. Wer eine einsame Skispur durch die sanften Hänge der Tuxer Voralpen ziehen will, hat hier den idealen Ausgangspunkt für viele beliebte Skitouren. Mehr lesen... Pistenskifahrer und Kinder können den kleinen Gemeindeschlepplift am Ortsende für ihre Schwünge nutzen.

Winterspaß abseits der Pisten

Aber auch abseits der einsamen Hänge bietet Navis einige Winteraktivitäten für die ganze Familie – von bestens präparierte Rodelbahnen bis Schneeschuhwanderungen und Winterwanderwegen durch schön verschneite Wälder und Wiesen ist für jeden etwas dabei!

NEU: Das Rodelsport-Zentrum in Navis mit einer vereisten Naturrodelbahn, wo auch Weltcup-Rennen stattfinden können. Die Anlage kann zu Trainingszwecken vermietet werden. Mehr...

Navis


6145 Navis

Navis ist eine Gemeinde mit 1985 Einwohnern im Bezirk Innsbruck Land, Tirol. Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Innsbruck. Sie umfasst das ganze Navistal.